11. November

Seit 1994 haben wir jeden 11. November Grund zum Feiern. Immer waren wir irgendwo lecker essen, meist sehr kleine Portionen von sehr großen Tellern, in festlichem Ambiente, nach ausgiebigen Wanderungen durch Istanbul oder Barcelona, über Sylt oder durch das Burgund. Triste Novembertage, nebelgrau, manchmal aber auch sonnig und warm. Und 2020? Muss ich selber kochen. Nicht dass wir vorhatten, groß zu verreisen, aber unser Lieblingslokal in Fulda sollte es schon sein. Corona war dagegen.

Aber das macht gar nichts, der Tag ist wichtig in unserem Kalender, jedes Jahr wieder.

Wir waren mehrfach in Berlin, haben neben Hans-Dietrich Genscher gefrühstückt, 25 Jahre Mauerfall gefeiert, wir haben uns von Harald Wohlfahrt verwöhnen lassen, ein Traum seit meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau, wir mussten in Frankreich feststellen, dass der 11. November dort ein Feiertag ist und somit alle Geschäfte geschlossen, wir haben uns durch den Spreewald rudern lassen und Venedig erkundet, als kaum Touristen dort waren. So viele Erinnerungen, so eine lange Zeit.

Danke an meinen Hans für all die Jahre.